Samstag, 29. Dezember 2012

Will Meer sehen!


Ich sende Euch viele liebe Grüße aus Holland (Schoorl).

Wir haben hier mit 10 Freunden zwei Häuser über Silvester und sind gestern als 1. angekommen. Heute nach dem Frühstück erstmal einen ausgiebigen Strand-Spaziergang am Meer mit anschließendem heißem Kakao im Strand-Cafè eingelegt... Wow was für ein schöner Tag und die Sonne hat uns die ganze Zeit beehrt! Ein Traum! Da habe ich natürlich endlich mal wieder die Gelegenheit genutzt und meine Kamera ausgetestet... hat auf jeden Fall großen Spaß gemacht!

Die beiden Häuser sind auch einfach super toll, richtig 1.klassig mit Sauna, voll ausgestatteter Küche und einem Kachelofen. Von der Einrichtung werde ich noch Bilder machen, die ist nämlich auch noch sehr geschmackvoll und lässt mich gerade wieder auf den Geschmack von Holz kommen :)

Jetzt kommt gleich der Rest und wir werden es uns gut gehen lassen mit viel leckerem Essen, guten Getränken und lustigen Stunden. Wünsche Euch noch zwei schöne "letzte" Tage im Jahr 2012 und dann natürlich einen guten Rutsch in ein glückliches neues Jahr!

Lasst es Euch gut gehen!

Liebste Grüße
Glori

Sonntag, 23. Dezember 2012

finally: Kreativ-Musik-Gästezimmer 2.0

Wie Anfang Dezember im "Advent-Advent-Post" schon angekündigt, wollte ich Euch am Ergebnis unseres Gäste-/Musik-/Kreativzimmer-Reloads teilhaben lassen. Wir sind ja eigentlich schon was länger soweit fertig, die Zeit zum Post hat mir aber leider bisher gefehlt.

Ja leider habe ich nicht so viele Fotos vom vorherigen Zustand des Raums. Es war unser Gästezimmer, mein Mann hat darin Musik aufgelegt und es standen ne Menge Unterlagen und vorallem auch oftmals Wäsche darin. Irgendwie hat uns das Konzept etwas gefehlt. Wenn wir neue Möbel geholt haben, sind die alten erstmal da rein gewandert und wir hatten innerhalb des letzten Jahres ca. 3x umgeräumt, leider ohne jegliche Besserung des Gesamtbilds. Schuld war auch eine schreckliche alte Kommode (eigentlich bin ich ja Fan von alten Möbeln, das Ding war aber leider schrecklich), wo die ganze Technik draufstand und eben keine richtige Idee, wie der Raum eigentlich aussehen soll.

Hier mal zwei Bilder, als wir eig. schon mitten im Umbau waren - zumindest von der einen Ecke des Raums.

Ja und jetzt sind wir fertig und haben endlich ein schönes, weiteres Zimmer, indem man richtig am Schreibtisch arbeiten kann, wo ich z.B. auch diesen Post vorbereite und mein Schatz seine Musik aufnimmt und schneidet. Da er als riesen Basketball-Fan auf sein Michael Jordan Poster bestand, hängt das sehr zu meiner Freude direkt darüber :) aber im Grunde finde ich mich gut damit ab, weil es farblich gut ins Konzept passt. Es dominieren die Farben schwarz - grau & weiß  sowie braun.

Jetzt müssen wir nur noch unser kleines Bänkchen mit neuem Stoff beziehn' und dann sind wir wirklich fertig. Freu** 

Besonders gefällt mir die Lampe (von Ikea), die den recht großen Raum super ausleuchtet und ein schönes Licht gibt! Hier werde ich künftig wohl auch meine Kreativ-Nachmittage ausleben können, die Staffelei steht ja schon mal :)


Der wunderschöne alte, braune Ledersessel stammt von Basti's Opa - und wir lieben ihn. Der musste auch einfach bleiben (es ist eig. fast alles auf den Sperrmüll gewandert) und der Platz passt eigentlich perfekt, weil die Ecke sonst sowieso verloren gewesen wäre durch die Türen. Die Schreibtischplatte und die Tischbeine haben wir weiß gestrichen und damit passend zu den Regalen gemacht. Hach, ja ich wünschte ich wäre schon etwas geübter im Umgang mit meiner Kamera, aber zu Weihnachten gibt's endlich ein super Buch, damit ich das bald besser verstehe alles. Wieder freu**



Euch einen schönen 4. Advent und morgen ein frohes Fest!
Alles Liebe 
Glori

Montag, 17. Dezember 2012

People help the People!!!

Seit ein paar Tagen befinde ich mich irgendwie in einem kreativen Tief! Es ist vor Weihnachten aber auch immer alles so viel, manchmal zu viel, wie ich finde. Jedenfalls freuen wir uns jetzt nur noch auf unseren wohlverdienten Urlaub... Darüber hinaus hatte ich ein auch eine kleine Blog-Pause. Ist aber auch nicht einfach, freue mich jedenfalls, wenn ich noch ein paar mehr Mitglieder bekommen würde! Also keine Scheu :) Da ich schon wieder total unzufrieden mit meinem alten Header war, habe ich mir jetzt was passendes zu Weihnachten einfallen lassen.

Für das nächste Jahr wünsche ich Euch vor allem Gesundheit - denn das ist wirklich das Wichtigste, wie ich im letzten viertel Jahr wieder schmerzlich lernen musste. Wenn die Gesundheit nicht mehr stimmt, ist alles andere plötzlich unwichtig! Und daher wünsche ich Euch neben einem tollen Fest im Kreise der Lieben, ein gesundes nächstes Jahr! Und unserer Welt wünsche ich mehr Frieden, Bewusstsein und vorallem Liebe.

Wenn ich mir gerade so die Nachrichten auf der ganzen Welt durchlese, wird mir gelinde gesagt einfach nur schlecht. Und ich fang immer wieder an, mich richtig aufzuregen. Und ich beginne mich zu fragen, was eigentlich noch alles passieren muss, dass ein paar Menschen auf der Welt, die Einfluss und Macht haben / wollen, sich mal auf das Wesentliche besinnen. Am schlimmsten ist, selbst (fast) nichts dran ändern zu können. Haha, sehe gerade, in vier Tagen ist ja auch der prophezeite Weltuntergang. So schnell wird's wohl nicht gehen, wenn wir aber so weiter machen, wird es nicht mehr allzu lang dauern. Eigentlich bin ich gar nicht so pessimistisch und meine das jetzt auch nicht total ernst, aber ich will damit eig. nur ausdrücken, dass mir die Entwicklung in vielen Teilen auf unserer Welt im Umgang miteinander und unserer Umwelt Angst macht. Beispiel Newtown, wenn ich die Berichte sehe, könnte ich einfach nur schreien. Warum muss sowas immer wieder passieren?!?!?

Ich verabschiede mich für heute mit einem kleinen Musik-Tipp einer unglaublichen Künstlerin:
Birdy - in deren Song "Skinny Love" ich schon seit dem 1. Hören verliebt war und mich LEIDER damals nie weiter mit ihr als Künstlerin beschäftigt hatte, ist am Freitag beim "The Voice" Finale (ja, ich schaue sowas gelegentlich;) im Duett mit einer Teilnehmerin aufgetreten und hat einen Song aus ihrem letzten Album gesungen. Das Lied "People help the People" passt eig. gerade richtig gut zu meiner Stimmung und diese Künstlerin ist so einzigartig, 16 Jahre alt, eine Ausstrahlung und die schönste Stimme, die ich seit langem gehört habe. Ich musste mir ihr Album Birdy (2011 erschienen) am Samstag einfach kaufen und bin wenigstens damit gerade total happy! Da ich sonst weniger Radio und eher andere Musik höre, kann es natürlich sein, das ihr jetzt nur müde lächelt - weil das viel. schon vor Monaten durch alle Kanäle ging... da es für mich aber neu und absolut einzigartig ist, will ich Euch teilhaben lassen. Übrigens auch ein Spitzen-Video!

In diesem Sinne ... einen schönen Abend!




Liebe Grüße
Glori

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Sonntag, 2. Dezember 2012

Advent, Advent...

das erste Lichtlein brennt, ich freu mich wie ne Schneekönigin heute unseren Adventskranz anzuzünden. Der steht nämlich schon seit 2 Wochen traurig auf dem Tisch und wartet quasi darauf in Aktion zu treten :) Ich stehe ja sehr auf Shabby und habe auch schon einige Möbel in diesem Stil in unserer Wohnung gehortet, und passend dazu habe ich das Gestell für den Adventskranz bei Strauß entdeckt, samt Deko. Eig. schade, dass es kein richtiger "Korb" ist, denn die Deko liegt einfach auf dem Tisch... denke dafür werde ich mir noch was einfallen lassen.


Aber vorher gibt's noch andere Projekte und hier folgt ein kurzer Einblick in einen ganz schön anstrengenden Samstag. Den Tag begonnen haben wir erstmal mit einem obergemütlichen Frühstück oder Brunch auf der Couch. Toll, ich liebe Frühstück einfach, sogar mit Frühstücksbacon, das gibt's bei uns nicht so oft.




Da ich schon seit Wochen aufgrund unseres Umbau's des "Musik-/Arbeits-/Kreativzimmer" geplant habe zu Ikea zu fahren, war ich entsprechend um halb neun wach, weil ich wohl innerlich ganz schön aufgeregt war. Hört sich jetzt bestimmt lustig an, war aber so. Aufgeregt vielleicht auch, weil ich schon ein wenig Angst vor der Rechnung hatte, die ich dann bezahlen muss. Wie immer hat sich diese "Angst" auch als nicht unberechtigt herausgestellt, denn ich habe das Limit natürlich wieder gesprengt. Unglaublich! Der Kassierer oder auch das freundliche Servicepersonal an der Kasse hat auch nicht schlecht über mein spontanes "Hossa" gelacht und mich direkt gefragt, wie viel ich mein Limit überzogen habe :)

Bei diesem Einkauf fiel mir auch auf, dass man da schon eine coole Sozialstudie machen könnte, ganz speziell an der Kasse. Aber auch beim Einkauf habe ich gestern wieder viele vernünftige Männer, die am Liebsten den Laden fluchtartig verlassen und ihn nie weider betreten würden und unzählige Frauen, die doch einfach nur ein bisschen "Leben" in ihr zuhause bringen würden - glaube das ist doch der aktuelle Slogan von Ikea :) Ich war diesmal schlau und habe meinen Liebsten einfach zuhause gelassen, um in Ruhe mein Limit zu sprengen. Ist aber auch fies, immer diese Kleinigkeiten - die teureren Sachen ab 10 € ungefähr habe ich mir sogar aufgeschrieben, um den Überblick zu behalten, tja der Kleinkram lag in meiner Schätzung bei ca. 20 €, war dann aber doch über das doppelte.

Na ja, danach direkt angefangen neue Bilderrahmen, Kissen, Vorhänge und vorallem eine riesige neue Lampe aufzuhängen und wir sind ganz happy mit dem Zimmer, ich glaube das wird mein neuer Lieblingsraum. Wenn wir wirklich fertig sind, poste ich das, versprochen!

Natürlich stand ich zusätzlich unter Druck, den Adventskalender für meinen Liebsten endlich fertigzustellen. Wow, ich habe Donnerstag schon angefangen zu verpacken, dabei habe ich schon bemerkt, wie ich Geschenke einpacken eigentlich hasse :) Besonders weil ich mir so tolles Stoff-Geschenkpapier ausgesucht habe, das natürlich mit keinem Tesafilm der Welt hält... Auf jeden Fall dann noch schnell die letzten zwei Geschenke eingepackt und eine geeignete Stelle gesucht, was hier nicht einfach ist, denn wir wohnen im Altbau und ich komme natürlich mit unserer drei-stufigen Leiter trotzdem nicht bis an die Decke. Also kurzerhand einen Platz über unserer Verbindungstür zwischen Kreativzimmer und Wohnzimmer ausgesucht und das Gestell (bei Ebay entdeckt) mit Nägeln :) befestigt - lach. Nachdem daraufhin erstmal der Strom komplett ausgefallen war (die Wohnung ist manchmal eine Katastrophe!), hing er endlich. Basti hat sich riesig gefreut und ich habe sogar auch einen eigenen bekommen, womit ich 1. nie gerechnet hätte und 2. das unglaublich süß finde! Natürlich sind wir dann noch abends auf die Piste und als wir zuhause ankamen, lag mein Werk auf dem Boden - nochmal lach :)


























In diesem Sinne war der Start in die Adventszeit sehr schön, wenn auch turbulent und ich freue mich jetzt
auf die nächsten Wochen. Wie geht es Euch, habt Ihr bei der Arbeit auch den riesen Endjahresstress oder alles ruhig? Bei mir wird das wohl so werden, da freu ich mich am meisten auf die zwei Wochen frei danach über Weihnachten und Silvester.

Jetzt ist der Post ganz schön lang :) und jetzt mach ich auch Schluss, weil es jetzt zum Käs'spätzle-Kochen und Essen zur Family geht. Lecker! Einen wunderschönen Sonntag und hoffentlich keinen Stress in den nächsten Wochen!

Liebe Grüße
Glori

Dienstag, 27. November 2012

Kreativ-Nachmittag

Neulich, an einem verregneten Sonntag-Nachmittag, sind wir auf die Idee gekommen, mal wieder kreativ zu werden. Meine letzte Acyl-Erfahrung liegt auch schon einige Jahre zurück, da musste man sich erstmal wieder etwas eingrooven. Mein Mann hat sich ein total süßes Motiv überlegt (wir stehen ziemlich auf Street-Art) und ich wollte eines meiner Lieblings-Street-Art Motive abmalen, dass ich mal auf Pinterest entdeckt hatte. Wir hatten echt richtig Spaß und werden das mit Sicherheit jetzt öfter machen, die nächsten Leinwände warten schon! Hier der Link zur Vorlage bzw. dem Original.

Donnerstag, 22. November 2012

Hilfe: organisiertes Chaos

Wir haben gerade ein neues Projekt:

Musik/Arbeits/Gästezimmer complete Make-over. Sind jetzt schon die alten Möbel losgeworden und haben weitestgehend alle neu angeschafft! (Wir stehen ja sehr auf alte Möbel und kombinieren die aber dann mit modernen)

Mein lieber Mann - wie auch ich - haben es beide nicht so mit der Ordnung bzw. dem Entsorgen von Papier oder genauergesagt von Unterlagen. Habe mich zwar schon einige Male gezwungen auszusortieren, aber wir haben gestern erst wieder festgestellt, dass wir einfach viel zu viele Ordner haben - ich habe neben Berufsschulunterlagen auch von zwei Studiengängen fast alles, und glaube ja immer fest, dass ich das ja viel. nochmal brauchen kann. :)

Ja, ich bin definitiv Unterlagen-Messi. Wie macht ihr das denn? Alles in einen Karton und in den Keller? Wäre sehr dankbar für Hilfe!!

Mittwoch, 21. November 2012

Prinz Apfel Kalender zu gewinnen

Mitmachen und den sehr zauberhaften Prinz Apfel Kalender gewinnen! 
Bei Emmas Welt den Beitrag kommentieren und schon ist man qualifiziert :)

Dienstag, 20. November 2012

DIY Vintage Wedding Decoration

Am 2. Juni 2012 war es soweit - nach einem Jahr Planung und Vorfreude haben wir uns das Ja-Wort in einer freien Trauung vor all unseren Lieben gegeben. Die Hochzeit war einfach nur traumhaft, bestimmt werde ich nochmal was dazu zusammenstellen, hier aber erstmal ein kleiner Einblick in unser Deko-Konzept. Da ich alles individuell und selfmade wollte, hat die Sammlung auch entsprechend lang gedauert. Ich habe quasi Power-Online-Shopping & Flohmarkt-Besuching betrieben und dann z.B. diese Windlichter gebastelt (mit freundlicher Unterstützung meiner Mädels). Es waren über 20 verschiedene Windlichter in alten Weckgläsern mit unterschiedlichen Spitzenstoffen & Bändern beklebt und ganz individuell gestaltet.

Außerdem hatten wir auf jedem der 10 Tische verschiedene Bilderrahmen mit Zahlen in verschiedenen Vintage-Fonts, gefühlt an die tausend unterschiedliche Glas-Väschen mit wunderschönen, bunten Wiesenblumen und jede Menge schöne Vintage-Accessoires wie z.B. die alte Schreibmaschine oder PomPoms.
Nachdem dieser weltbeste und schönste Tag vorbei war und es erstmal keine Deko mehr zu sammeln und basteln gab, musste ich (natürlich nach unserem Honeymoon) erstmal neue Projekte finden. Gar nicht so einfach, wenn man sich fast ein Jahr nur mit einer bestimmten Sache beschäftigt :) aber es hat dann auch funktioniert! Hach, ja ich fand's toll und hätte nichts anders gemacht im Nachhinein. Die Deko ist darüber hinaus viel preisgünstiger und dabei für meinen Geschmack einfach schöner! 

Montag, 19. November 2012

Das Couchtisch-Projekt

Ein riiiieser Dorn im Auge war mir unser alter Ikea-Couchtisch schon immer & ich habe mich eine gefühlte Ewigkeit mit der Suche nach einem neuen beschäftigt bis schließlich klar wurde: es gibt nicht DEN geeigneten, bezahlbaren und dabei noch gut aussehenden Tisch für uns. Auf Pinterest habe ich dann eine sehr schöne DIY Idee gesehen und beschlossen, das Ding selbst zu bauen. Gesagt, getan, erstmal vier sehr coole Weinkisten von franz. Cabernet Sauvignon ersteigert und im Baumarkt Füße im Edelstahl-Design, eine Holzplatte und Holzlasur besorgt.

So sah das dann aus, erst zusammenstellen, dann mit Nägeln, Schrauben befestigen und die Füße anbringen, natürlich mit der handwerklichen versierten Hilfe meines Mannes (ich bin ja Handwerk-Einsteigerin). Wir wollten die Beschriftung nicht vollständig übermalen und das eher im Shabby Stil anpinseln, daher ist die Lasur nur leicht aufgetragen, was natürlich 1. das schöne Holz noch erkennbar lässt und 2. Farbe spart ;)


Eigentlich war dann auch noch eine kleine Platte im mittleren Hohlraum (versetzt) zwischen den Kisten geplant, da hatten wir aber die Winkel nicht und es daher erstmal so gelassen. Auch eine anfangs anvisierte Glasplatte für oben drauf haben wir nicht besorgt, weil wir es so jetzt eig. ganz cool finden und die Lücke schließen wir mit einem Tablett oder Deko.
Das ist das Ergebnis:

Hallo Blog-Welt

Wow. Der 1. Post ist echt der schwerste - das macht sich gerade bemerkbar. Ich bin im Aufbau meines Blogs und teilweise fühle ich mich wie gelähmt. Man liest seine Lieblingsblogs, hat eigentlich ein klares Bild des eigenen im Kopf und weiß aber nicht recht, wie man das am besten realisiert, denke das kennt Ihr alle. Irgendwie. Na ja, jedenfalls wird sich sicherlich noch einiges ändern in den nächsten Tagen und Wochen, ich muss ja irgendwie anfangen.

Noch schwerer als der 1. Post war aber die Namensfindung. Nach etlichen Brainstorming-Runden und Befragungen meines Liebsten, Freunden und Kollegen, bin ich letztlich auf Himbeerblues gekommen. Ich liebe Himbeeren und gute Musik - das war eigentlich die Idee dahinter und ich finde die Kombi witzig. Außerdem war es ja gar nicht so einfach einen Namen zu finden, der nicht schon vergeben war. Zu den Themen, über die in in Zukunft bloggen möchte, passt der Titel auch gut, wie ich finde!

Es geht nämlich insgesamt um Dinge, die ich liebe!


Dazu gehören:
  • inspiriende Ideen rund um's Einrichten und Leben
  • meine DIY-Projekte und Empfehlungen
  • leckere Rezepte für höchsten Genuss
  • neue Trends, Wissenswertes und Dinge zum schmunzeln
  • kleine aber feine Portionen aus meinem Leben
und das alles visualisiert durch (hoffentlich) schöne Photos und Grafiken, denn seit Neustem bin ich als Spiegelreflex-Einsteigerin fleißig am Werk.

Ich freue mich auf dass, was da kommt und Euch natürlich!

Liebe Grüße
Glory

PS: Für Tipps bin ich dankbar und freue mich über Feedback!