Sonntag, 2. Dezember 2012

Advent, Advent...

das erste Lichtlein brennt, ich freu mich wie ne Schneekönigin heute unseren Adventskranz anzuzünden. Der steht nämlich schon seit 2 Wochen traurig auf dem Tisch und wartet quasi darauf in Aktion zu treten :) Ich stehe ja sehr auf Shabby und habe auch schon einige Möbel in diesem Stil in unserer Wohnung gehortet, und passend dazu habe ich das Gestell für den Adventskranz bei Strauß entdeckt, samt Deko. Eig. schade, dass es kein richtiger "Korb" ist, denn die Deko liegt einfach auf dem Tisch... denke dafür werde ich mir noch was einfallen lassen.


Aber vorher gibt's noch andere Projekte und hier folgt ein kurzer Einblick in einen ganz schön anstrengenden Samstag. Den Tag begonnen haben wir erstmal mit einem obergemütlichen Frühstück oder Brunch auf der Couch. Toll, ich liebe Frühstück einfach, sogar mit Frühstücksbacon, das gibt's bei uns nicht so oft.




Da ich schon seit Wochen aufgrund unseres Umbau's des "Musik-/Arbeits-/Kreativzimmer" geplant habe zu Ikea zu fahren, war ich entsprechend um halb neun wach, weil ich wohl innerlich ganz schön aufgeregt war. Hört sich jetzt bestimmt lustig an, war aber so. Aufgeregt vielleicht auch, weil ich schon ein wenig Angst vor der Rechnung hatte, die ich dann bezahlen muss. Wie immer hat sich diese "Angst" auch als nicht unberechtigt herausgestellt, denn ich habe das Limit natürlich wieder gesprengt. Unglaublich! Der Kassierer oder auch das freundliche Servicepersonal an der Kasse hat auch nicht schlecht über mein spontanes "Hossa" gelacht und mich direkt gefragt, wie viel ich mein Limit überzogen habe :)

Bei diesem Einkauf fiel mir auch auf, dass man da schon eine coole Sozialstudie machen könnte, ganz speziell an der Kasse. Aber auch beim Einkauf habe ich gestern wieder viele vernünftige Männer, die am Liebsten den Laden fluchtartig verlassen und ihn nie weider betreten würden und unzählige Frauen, die doch einfach nur ein bisschen "Leben" in ihr zuhause bringen würden - glaube das ist doch der aktuelle Slogan von Ikea :) Ich war diesmal schlau und habe meinen Liebsten einfach zuhause gelassen, um in Ruhe mein Limit zu sprengen. Ist aber auch fies, immer diese Kleinigkeiten - die teureren Sachen ab 10 € ungefähr habe ich mir sogar aufgeschrieben, um den Überblick zu behalten, tja der Kleinkram lag in meiner Schätzung bei ca. 20 €, war dann aber doch über das doppelte.

Na ja, danach direkt angefangen neue Bilderrahmen, Kissen, Vorhänge und vorallem eine riesige neue Lampe aufzuhängen und wir sind ganz happy mit dem Zimmer, ich glaube das wird mein neuer Lieblingsraum. Wenn wir wirklich fertig sind, poste ich das, versprochen!

Natürlich stand ich zusätzlich unter Druck, den Adventskalender für meinen Liebsten endlich fertigzustellen. Wow, ich habe Donnerstag schon angefangen zu verpacken, dabei habe ich schon bemerkt, wie ich Geschenke einpacken eigentlich hasse :) Besonders weil ich mir so tolles Stoff-Geschenkpapier ausgesucht habe, das natürlich mit keinem Tesafilm der Welt hält... Auf jeden Fall dann noch schnell die letzten zwei Geschenke eingepackt und eine geeignete Stelle gesucht, was hier nicht einfach ist, denn wir wohnen im Altbau und ich komme natürlich mit unserer drei-stufigen Leiter trotzdem nicht bis an die Decke. Also kurzerhand einen Platz über unserer Verbindungstür zwischen Kreativzimmer und Wohnzimmer ausgesucht und das Gestell (bei Ebay entdeckt) mit Nägeln :) befestigt - lach. Nachdem daraufhin erstmal der Strom komplett ausgefallen war (die Wohnung ist manchmal eine Katastrophe!), hing er endlich. Basti hat sich riesig gefreut und ich habe sogar auch einen eigenen bekommen, womit ich 1. nie gerechnet hätte und 2. das unglaublich süß finde! Natürlich sind wir dann noch abends auf die Piste und als wir zuhause ankamen, lag mein Werk auf dem Boden - nochmal lach :)


























In diesem Sinne war der Start in die Adventszeit sehr schön, wenn auch turbulent und ich freue mich jetzt
auf die nächsten Wochen. Wie geht es Euch, habt Ihr bei der Arbeit auch den riesen Endjahresstress oder alles ruhig? Bei mir wird das wohl so werden, da freu ich mich am meisten auf die zwei Wochen frei danach über Weihnachten und Silvester.

Jetzt ist der Post ganz schön lang :) und jetzt mach ich auch Schluss, weil es jetzt zum Käs'spätzle-Kochen und Essen zur Family geht. Lecker! Einen wunderschönen Sonntag und hoffentlich keinen Stress in den nächsten Wochen!

Liebe Grüße
Glori

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über Feedback und hoffe, Du kommst bald wieder :) lg Glori