Sonntag, 27. Januar 2013

Frühlings-Dinner

Hallo Ihr Lieben,

eine ereignisreiche Woche neigt sich dem Ende zu! Und ich genieße (noch) ausgiebig das Wochenende. Nach meiner Abgabe in letzter Sekunde am Freitag, haben wir uns ans Werk gemacht. Denn wir hatten liebe Freunde zum Essen eingeladen und ich habe mich bereits Mittwoch an die Menü-Planung gemacht. Inspiriert von Euren tollen Ideen und Rezepten habe ich mich sowohl bei der Vorspeise als auch beim Dessert entschieden, mal was davon auszuprobieren.

Menü & Motto: Nachdem mir der Winter jetzt dann langsam zu lang wird, wünsch ich mir sehnlichst Sonne und Frühlingsduft herbei. Daher auch das Motto. Ob das Menü jetzt "frühlingshaft" war oder nicht :) - die Deko war's zumindest.



Die Kürbis-Kokos-Suppe zur Vorspeise habe ich aus dem unerschöpflichen Rezept-Repertoire von Nadine's "Dreierlei Liebelei Blog". Ein ähnliches Rezeot habe ich auch schon mal von einer Freundin bekommen, allerdings ohne Sellerie. Ist auch sehr lecker geworden, allerdings wollte mein nagelneuer BOSCH-Pürierstab nicht wie ich wollte und es wurde eben keine schön sämige Suppe, sondern eher eine Gemüsesuppe mit Stückchen. Leider vergaß ich in der Eile dann das Ergebnis zu fotografieren :).



Zur Hauptspeise hatte ich mich für gefüllte Schweinefilets entschieden, weil ich das einfach liebe! Mich hat das Rezept bei Chefkoch angesprochen, weil eine Pesto-Rosso-Füllung und Ummantelung mit Parma-Schinken dann einfach zu schön geklungen haben. Aus Parma- ist dann letztlich zwar noch Serrano-Schinken geworden, ansonsten hat aber alles sehr gut geklappt nach diesem Rezept.

Und es ist auch richtig gut angekommen und sah auch ganz raffiniert aus, wie ich finde. Mir hat es gestern beim Resteessen fast noch besser geschmeckt, viel. weil ich auch immer sehr kritisch mit mir bin, wenn ich Gäste bekoche und dann wahrscheinlich vor lauter Vorprobieren und Aufregung das Essen selbst nicht mehr so schätzen kann. Als Beilage hatten wir Rosmarin-Kartoffeln mit Joghurt-Soße und einen gemischten Salat.
Ich hatte sicherlich schon mal erwähnt, dass ich ein totaler Back-Tolpatsch bin :) Habe jahrelang nicht gebacken, weil mir jedes Mal so dumme Sachen passiert sind wie z.B. das Mehl zu vergessen oder Backpulver etc. Die letzten Rezepte sind jetzt aber eig. immer gut gelungen, daher habe ich mich an Frl. Klein's Zimtschneckenkuchen gewagt. War natürlich erstmal zu faul einen Vorteig anzurühren und habe gleich alles gemischt. Ist trotzdem aufgegangen und dann hatten wir leicht Probleme den ausgerollten Teig von der Platte zu rollen :) Mit viel Mehl hat es dann noch geklappt und mein geduldiger Mann hat das rollen übernommen, was mir wieder nur zeigt, dass ich viel zu ungeduldig bin für sowas. Füllung rein und dann wieder an die anderen beiden Gänge gemacht in der Vorbereitung. In dieser Zwischenzeit ist der Kuchen aber nochmal min. um das doppelte aufgegangen und von den runden Schnecken war nicht mehr viel übrig. Egal, ab in den Ofen und mit Guss überzogen kam der Kuchen auch super gut an und war richtig fluffig, da ich natürlich die Butter auf dem Einkaufszettel vergaß und stattdessen einfach Lätta genommen habe. Auf alle Fälle sehr lecker, wenn auch nicht so ansehnlich wie bei Frl. Klein :) daher erspar ich Euch jetzt das Bild.Die Deko wollte ich farbenfroh machen (wenigstens irgendwie der Tristesse entkommen), ich finde die pastelligen Töne gerade sehr schön und habe bei Strauss die super schönen Blumen zum aufhängen gekauft. Dann noch ein Bund Tulpen und auch noch neue Sets eingepackt und irgendwie noch zwischen Kuchen und Schweinefilets den Tisch vorbereitet.

Mir hat das Ergebnis auch gut gefallen, hätte gerne noch etwas mehr vorbereitet mit Platzkärtchen oder dem Menü, leider war das aber aus Zeitgründen diese Woche nicht auch noch möglich. Die Vase gehört meiner lieben Freundin Sarah, die sie mir leihweise zur Hochzeit überlassen hat. Ich finde die Vase einfach so schön und daher musste die auch mit auf den Tisch.


Es macht mir auf jeden Fall immer ein riesen Spaß solche Essen für Freunde auszurichten und ich könnte das jedes Wochenende machen :) 



Vielen Dank an die liebe Nadine & Frl. Klein für die Inspiration. Einen wunderschönen Sonntag Euch allen!
Alles Liebe, Glori

PS: Jetzt freu ich mich wieder auf Eure Blogs, die ich endlich mal wieder ausführlich besuchen kann und anschließend auf die neue Couch, die Cover, die Flair, die We love Living und die Living at Home (habe mich einfach nicht entscheiden können gestern im Kiosk) :)



Kommentare:

  1. Ja das sieht ja lecker aus dann laß es dir mal schmecken.Und deine Deko ist auch sehr hübsch.
    Schönen Sonntag und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Glory,
    da hast du aber was leckers gezaubert!Yummie,ich hab doch grad so Hunger!
    Schöne Frühlingsdeko,da haben sich deine Gäste sicher gefreut!
    Wenn alles stimmig ist schmeckt es doch doppelt so gut,oder?
    Einen schönen Rest Sonntag
    wünscht dir
    Lia

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über Feedback und hoffe, Du kommst bald wieder :) lg Glori