Mittwoch, 6. August 2014

{Leckerei} Zweierlei Pasta mit Ricotta-Zitrone und Schafskäse-Pesto


Hab ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich Fan von der Zeitschrift "Lecker" bin? Ich glaube nicht, das muss nun nachgeholt werden. Bei uns wird eigentlich relativ häufig etwas daraus nachgekocht oder gebacken - oft weil die Rezepte originell und doch schnell umsetzbar sind. Genau das Richtige nach einem langen Arbeitstag eben.

Am Sonntag haben wir uns für dieses Rezept "Muschelnudeln mit Zitronen-Ricotta-Füllung" entschieden und gleich noch eine 2. Variante dazu kreiert. Die Zutatenliste ist denkbar überschaubar... Eigentlich fast alles auf dem Bild hier zu sehen. Für zwei Personen reicht eine halbe Packung der großen Concinetta Nudeln übrigens völlig aus :) Wir haben natürlich wieder größere Augen gehabt und die ganze Packung gekocht.


2-4 Knoblauchzehen
2 Dosen stückige Tomaten 
pro Form ca. 12 Muschelnudeln (Conchiglioni)
ca. 100 g Parmesan
250 g Ricottakäse
1,5 Päckchen Schafskäse
1 Ei (Größe M)
1 Bio-Zitrone (Schale)
Basilikum
Öl, Salz, Pfeffer

Rühre zuerst aus einer Dose Tomaten mit 1-2 Zehen Knoblauch und Salz und Pfeffer die Soße an. Parallel schon mal die Nudeln in Salzwasser aufkochen und dann in die Form legen. Ricotta mit dem Abrieb einer gewaschenen Bio-Zitrone, einem Ei, ca. 50 g Parmesan sowie etwas Salz und Pfeffer mischen und die Füllung in die Nudeln geben. Wow war das einfach? Und ob!

Für die Variante à la Glori habe ich 1,5 Päckchen Schafskäse zerdrückt mit der Gabel und dazu dann selbstgemachtes Pesto gegeben. Das war vom Tag vorher praktischerweise noch übrig :) Auch noch etwas von der Zitrone dazu und ab in die Muscheln :)

Beide Formen für ca. 10-15 Minuten bei 225 Grad (Umluft) in den Backofen und zum Schluss mit frischem Parmesan und Basilikum anrichten. Dazu passt mit Sicherheit super ein leckerer Rotwein, aber da ich ja schwanger bin war es dann bei uns eben ein selbstgemachter Eistee - auch lecker!





Was mir besser geschmeckt hat? Also dass kann ich fast nicht sagen! Die Variante aus der "Lecker" war echt super, weil durch die Zitrone echt frisch und irgendwie mal was anderes. Aber da ich nun mal ein riesiger Pesto- und Schafskäse-Fetischist bin, war die eigene Kreation auch total himmlisch. Wie auch immer, ist beides schnell und einfach zuzubereiten und macht doch was her oder?

♥ ♥ Glori

Kommentare:

  1. das schaut ja so, sol soooooo gut aus :-))

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Ach du liebes bisschen, wie schaut das denn fein aus . . . ich hab mir grad nen Teller und Besteck geholt - hast du noch was übrig???
    Genau mein Ding . . . das wird nachgemacht!!
    Herzlichst,
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmhhhh lecker......Gibt es auch schon einen post zu deinem pestorezept? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ihr Lieben!! Leider noch nicht, das mache ich aber auch immer so ganz Freestyle :) Viel Basilikum (ca. 1/2 Bund), gut 10 EL Olivenöl, ca. 100 g Parmesan, ca. 1/2 Päckchen Pinienkerne (vorher kurz anrösten) und Salz und Pfeffer. Alles mit dem Mixer zerkleinern, fertig! Dann je nach Konsistenz etwas mehr Öl oder man kann auch z.B. etwas heißes Nudelwasser dazugeben... Ach und den Knoblauch hab ich ganz unterschlagen... Ich nehme ca. 2 Zehen für die Menge, da ich es nicht so übertrieben mag. Das ist ja aber auch immer sehr variabel.

      LG Glori

      Löschen
  4. Liebe Glory,
    vielen Dank für Deinen lieben Kommentar bei
    mir, ich habe mich sehr darüber gefreut :-)
    Ich bin übrigens auch ein Fan von der Zeitschrift
    Lecker, die Rezepte sind einfach klasse.Deine
    Bilder machen Appetit, kein Wunder gab auch
    noch kein Mittagessen ;-) wir essen nämlich abends
    warm :-)
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Glori,
    vielen Dank für Deinen lieben Besuch bei mir! Jetzt musste ich gleich einmal bei Dir reinsehen - und was soll ich sagen - einfach lecker Dein Rezept! Die Bilder machen richtig Appetit! :-)
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Glori,
    boah was lecker!
    Solche Rezepte liebe ich!
    Da hättest du die Tage ruhig mal eine
    Auflaufform für uns mitmachen können ;)
    Hab aus Schlafmangel nur ne TK Pizza
    in den Ofen geschoben die ich aber überhaupt
    nicht mag (aber meine Kinder ;)
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  7. Glori, das schaut zu lecker aus.... mhmh...
    glaub deine Variante mag ich noch lieber ;)
    GLG Andy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über Feedback und hoffe, Du kommst bald wieder :) lg Glori