Sonntag, 19. Oktober 2014

Kleine Schokotorte mit Schokofrosting und karamellisierten Pflaumen



Hab ich Euch erzählt, dass ich zum Geburtstag zwei wunderbare Bücher bekommen habe? Einmal "Fräulein Klein läd ein" und einmal "Wie aus einer Wohnung ein Zuhause wird". Super echt. Ich könnte mir einfach stundenlang die Bilder anschauen und würde am liebsten vor allem aus dem ersten alles sofort aufessen.

Jedenfalls hat das Fräulein Klein eine wunderbare Schokotorte mit Beeren im Buch vorgestellt, die ich etwas neu interpretiert und nachgebacken habe. Das Rezept für den Boden habe ich genauso belassen und ich sag Euch, da braucht man eig. gar nichts weiter, weil der schon sowas von oberlecker schmeckt. Statt Beeren habe ich mich für eine herbstliche Variante mit Pflaumen und Birnen entschieden. Das Rezept findet ihr unten.
Ich gebe mir echt größte Mühe, und doch sehen die Ergebnisse meistens nicht ganz so toll aus wie bei meinen Vorbildern :) Aber an diesem Tag hatte ich auch echt schwierige Lichtverhältnisse zum Fotografieren - jaaaa ich weiß, keine Ausrede. Naja ich geb mein Bestes und finde doch, dass ich mich schon verbessert habe.... Dank der lieben Vera und auch anderen Bloggern kann man schon im Bereich Food-Fotografie ganz schön dazulernen.... Wer ihn nicht kennt (was ja fast unmöglich ist): Veras Blog "Nicest Things" und auch z.B. die liebe Lisa von "Mein Feenstaub" geben immer wieder hilfreiche Tipps oder Tutorials für gute Bilder und manuelle Fotografie.

  • 200 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 20 g Kakao
  • 90 ML Milch
  • 300 g Sahne
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Zucker
  • Früchte z.B. Pflaumen und Birnen
  • Puderzucker, Streusel oder Schokoraspel


1. Tag: Die Sahne mit der Zartbitterschokolade und dem EL Zucker auflösen im Topf und über Nacht kaltstellen. Den Tortenboden entweder auch schon am ersten Tag backen oder dann entsprechend lange auskühlen lassen... so habe ich es gemacht. Dafür die Zutaten von der Butter bis zur Milch zu einem glatten Teig verarbeiten - die Butter sollte weich sein. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen. Sobald der Boden vollständig ausgekühlt ist, kann dieser mit einem guten Messer in zwei Hälften geteilt werden und die "Haube" oben ebenfalls abgenommen werden, sonst wird es mit dem garnieren schwierig :)

Um die Früchte zu karamellisieren habe ich ca. 40 g Butter und etwa 30 g Zucker in einer Pfanne unter Rühren aufgelöst und die Früchte darin ein paar Minuten gedünstet. Außerdem konnte ich mir die Prise Zimt dann nicht verkneifen. Ich habe zu Pflaumen auch noch eine halbe Birne in dünnen Scheiben verarbeitet.

Das am Tag vorher zubereitete Frosting sollte inzwischen erhärtet sein - dieses dann auf den ersten Boden, Früchte darauf und den zweiten Boden oben drauf. Darauf den Spaß wiederholen und fertig!




♥ ♥ Glori

 

Kommentare:

  1. Liebe Glori,
    soll ich Dir meinen ersten Gedanken beim Anblick Deines Titelbilds verraten? WOW!
    Ich finde die Fotos sehr schön und farblich toll abgestimmt! Echt klasse!
    Hab einen schönen Sonntag...
    Ganz liebe Grüße Nicola

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Glori,
    die Bilder Deines Kunstwerkes sind einfach wunderschön geworden! Und die Torte sieht sooo lecker aus. Ich werde sie sicher demnächst nachbacken, vielen Dank für das Rezept!
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott. Ernsthaft, selten habe ich von einem Bild so einen Hunger bekommen :D - das sieht ja herrlich aus!
    ich finde deinen Blog ganz wunderbar, du hast jetzt einen Follower mehr :)!
    Bei mir läuft zufällig gerade eine Blogvorstellung, und ich suche nach genau solchen liebevoll gestalteten, persönlichen Blogs wie deinem. Vielleicht magst du ja mitmachen :)? http://wohnvorstellungen.blogspot.de/2014/10/blogvorstellung-zum-dreimonatigen.html

    Ich würde mich jedenfalls sehr freuen!

    Liebe Grüße :*
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Glori,
    das ist ja ein wahres Kunstwerk, bei dem mir sofort das Wasser im Mund zusammen läuft. Ich glaube, ich muss am Wochenende dringend Pflaumen kaufen... ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über Feedback und hoffe, Du kommst bald wieder :) lg Glori