Montag, 13. Oktober 2014

Mini-Zwiebelkuchen mit dreierlei Topping und bunte Herbstdeko

Herbst - ja Herbst wird es langsam aber sicher. Der goldene Oktober, ein Spitzenmonat und natürlich nicht nur, weil ich auch ein Kind des Oktobers bin und unsere Kleine hoffentlich auch noch eins wird. Bisher war ich ja dekotechnisch noch nie so richtig im Herbst aktiv - weiß auch nicht warum aber irgendwie fand ich das immer etwas "altbacken". Dank meiner Schwiegermama hat sich diese Einstellung aber geändert. Wir haben uns letzte Woche zum kollektiven Herbstbasteln getroffen, den sie hat bei einer Wanderung ganz viele Sachen im Wald gesammelt, die man hier sehen kann. 


Dazu habe ich extrem Lust auf Quiches, Zwiebelkuchen und Co. in den letzten Tagen bekommen und so haben der allerliebste Mann und ich gestern Mini-Zwiebelkuchen mit verschiedenen Toppings und dazu einen simplen Tomatensalat gezaubert. Dazu noch ein Weinchen und der Sonntag hätte von mir 100 Punkte bekommen :) Aber auf den verzichte ich natürlich derzeit. Meine Hoffnung war ja, dass es viel. doch noch losgeht am Wochenende, aber die kleine Maus will einfach nicht, gut kann ich verstehen - dauerhafte Versorgung und wohlige Wärme, würde ich auch erstmal bleiben :) Und die kleinen Damen müssen sich ja bekanntlich erstmal schön machen.

So richtig viel gebastelt haben wir irgendwie auch nicht - dieses Weck-Glas mit Moos befüllt und etwas Jute umwickelt war schon die größte Leistung :) Dafür haben wir aber liebevoll arrangiert...


Die Mini-Zwiebelkuchen haben wir nach einem Grundrezept in der Lecker gemacht und dann mit verschiedenen Belägen und natürlich ganz viel Zwiebeln (boah hier stinkts immer noch!!) belegt.

  • 1/4 Würfel Hefe (ca. 10 g)
  • 1/2 TL Zucker
  • 250 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Öl
  • 150 g saure Sahne
  • 1 Eigelb
  • je 3 rote und 3 weiße Zwiebeln
  • Lauch oder Frühlingszwiebeln
  • Schinken nach belieben
  • Oliven 
  • getrocknete Tomaten
  • Ziegenkäse und Walnüsse mit Honig

Einen Vorteig haben wir uns gespart, einfach den Hefewürfel mit Zucker verrühren (welch Zauber, es entsteht dann wirklich eine flüssige Masse). In einer Rührschüssel Mehl, 1/4 TL Salz, 2 EL Öl und 150 ML lauwarmes Wasser verrühren und die Hefe-Zuckermischung dazugeben und zu einem Teig kneten. An einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen. Dann auf zwei Backblechen in 8-10 Portionen aufteilen und in owale oder runde Teile ausbreiten.

In der Zwischenzeit beim Warten können die Zwiebeln geschält, in Ringe geschnitten und kurz im restlichen Öl angedünstet werden. Für den typischen Belag fehlt natürlich noch die saure Sahne, hier einfach Sahne mit dem Eigelb mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe da noch etwas Kräuter der Provence rein, das ist echt mein Standardgewürz und ich benutze das fast für alles :) Wenn der Teig fertig ausgebreitet ist, mit der Sahne bestreichen und dann nach Lust und Laune belegen.

Wir haben jeweils für jeden fünf ovale Zwiebelküchlein rausbekommen aus dem Grundrezept und eigentlich alle etwas anders belegt. Grundbelag ist natürlich immer die Saure Sahne-Mischung und dann die Zwiebeln. auf einem haben wir dann z.B. eher mediterran getrocknete Tomaten und Oliven untergebracht, einer war eher so klassisch mit Lauch und Zwiebeln, einer mit Serrano-Schinken und mein ganz besonderer Favorit war der mit Ziegenkäse, Walnüssen und Honig. Hier habe ich allerdings die Zwiebeln weggelassen und nur etwas Lauch draufgelegt. Zum Schluss nochmal kurz mit Salz und Pfeffer würzen und für ca. 15 Min. in den Backofen bei rund 180 Grad. Fertig!



Das war eine echt schöne Einstimmung auf den Herbst und ein Fest für die Nachbarn :) Im ganzen Haus hat's nach Zwiebeln gerochen :) aber gut! Ich wünsche Euch einen super Wochenstart und wünsche mir für heute nachmittag mal noch etwas Sonne!
♥ ♥ Glori

Kommentare:

  1. Ein YAY für Zwiebelkuchen. Den haben wir jetzt auch schon zweimal im Herbst selbstgemacht! :)
    Am liebsten mit neuen Wein... Ist für Dich gerade nicht drin, ich weiß ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa ich sag ja, eigentlich fehlte nur noch der Wein :) Aber war auch so ein Fest....

      Löschen
  2. Liebe Glori,
    ich kann es bis hier riechen ;)
    Schön habt ihr gebastelt :)
    Also was du immer für Leckereien zauberst!!!!
    Bin schon sooo gespannt wann es bei dir losgeht!!!
    Halt dich wacker!!!!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Glori,

    so ähnlich sah es am Samstag auch bei uns aus. Es gab Flammkuchen, mit vielen Zwiebeln und Speck. Bei uns gabs dann auch eine Flasche Federweißen dazu... ;-)
    Meine Herbstdeko beschränkt sich übrigens auch auf ein paar Lampionblüten, Kastanien, getrocknete Blätter und Tannenzapfen - arrangiert in einer alten Herzbackform...
    Herbstdeko kommt bei mir auch irgendwie immer zu kurz. :-)
    Hab noch einen schönen sonnigen Tag!
    LG Nicola

    AntwortenLöschen
  4. Glori, das schaut göttlich aus... hmhm!
    Schön wie aktiv du noch mit deiner Babykugel bist!
    so ganz nach dem Motto, bloggst du noch oder entbindest du schon !?! ;DDD
    Du, deine Zwiebelküchlein muss ich nachmachen, die schauen sooooo lecker aus!
    GLG Andy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über Feedback und hoffe, Du kommst bald wieder :) lg Glori